Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Der Wandel zur effektiven Leistung

    Optimierung des Lebenszyklus: 3L-Produkt-Bewertung

    Die selbstabdichtenden Eckverbinder als Komponente im Isolierglas wurden mit dem Ziel entwickelt die effektive Leistung über den gesamten Lebenszyklus zu optimieren. Damit wird der Perspektivenwechsel hin zur vollständigen Betrachtung des Lebenszyklus von Bauprodukten beschritten, um den damit aussagekräftigsten sowie den ganzheitlich
    betrachtenden Wert eines Bauprodukts zu erlangen.

    mehr erfahren

Selbstabdichtende Eckwinkel

Die intelligente Lösung für Isolierglas und für dessen Produktion

Isolierglashersteller

Optimieren Sie Ihr Isolierglas

Fenster- & Fassadenhersteller

Wieso selbstabdichtende Eckverbinder?

Der Wandel zur effektiven Leistung

Optimierung des Lebenszyklus: 3L-Produkt-Bewertung
Der Wandel zur effektiven Leistung

Optimierung des Lebenszyklus : 3L-Produkt-Bewertung

Für jeden Einkäufer von Bauprodukten standen stets zwei Faktoren im Mittelpunkt. Welcher Leistungswert wird angegeben und zu welchem Preis? Man würde denken, dass das preislich günstigste Produkt die beste Lösung ist, solange die Leistungswertangaben identisch sind. Stimmt dies tatsächlich?

Was passiert, wenn die Leistungswertangaben zwar gleich ist, doch die tatsächliche Leistungstoleranzen oder die Leistungsdauerhaftigkeiten extrem unterschiedlich sind? Welches Produkt ist nun tatsächlich die beste bzw. günstigste Lösung. Doch wie will man dies jemals beurteilen können, wenn sowohl die Leistungstoleranzen sowie die Leistungsdauerhaftigkeit für die verschiedenen Produkte nicht angegeben werden. Die Antwort ist einfach: es geht nicht. Ob die Entscheidung durch die Beurteilung der Faktoren Leistungswertangabe und Preis sinnvoll war, bleibt offen, solange die Intransparenz sowie Unvollständigkeit hinsichtlich der tatsächlichen Leistung bzw. der effektiven Leistung besteht. Um dem Käufer nun die Möglichkeit anzubieten, eine Entscheidung darüber zu treffen, ob er eine eher kurzfristig günstige Lösung wünscht oder lieber eine auf dem Lebenszyklus optimierte Lösung, wird die Angabe der effektiven Leistung die entscheidende Voraussetzung sein. Nur diese effektive Leistung, zeigt dem Kunden, die für Ihn tatsächliche relevante Leistung des Produkts in der Praxis und ohne die Angabe der Leistungstoleranzen und der Leistungsdauerhaftigkeit bleibt diese effektive Leistung verborgen. Mit der Einführung der 3L-Produkt-Berwertung wird dem Käufer bzw. Kunden die Möglichkeit angeboten, durch die geschaffene Transparenz die für ihn optimale Bauprodukte zu ermitteln.

3L Produktbewertung Bild2

Leistungswert:

Der angegebene Leistungswert des Bauprodukts wird entweder messtechnisch gemessen oder theoretisch berechnet. Dieser Wert kann sich von sich mehr oder weniger von der tatsächlichen erhaltene Leistung des gekauften Bauprodukts unterscheiden. Da die jeweilige Leistungstoleranz nicht angegeben wird, ist die tatsächliche Höhe des Leistungswert nicht einschätzbar und behindert damit den Vergleich von Bauprodukten mit identischen Leistungswerten.

Leistungstoleranz:

Bei jedem Bauprodukt sind Schwankungen im Produktionsprozess vorhanden. Wird die Leistung nicht direkt an allen hergestellten Produkten gemessen, ist die jeweils tatsächliche vorhandene Leistung der Produkte unbekannt, wodurch der angegebene Leistungswert auf einer Abschätzung basiert. Leistungsschwankungen können jedoch im schlechtesten Fall so hoch sein, dass ein Produkt mit einem geringeren Leistungswert, trotzdem einen höheren tatsächlichen Leistungswert aufweist, als ein Produkt mit einem höheren Leistungswert, welcher jedoch durch eine hohen negativen Leistungsschwankung. Ohne die Angaben von Toleranzen auf die Leistungswerte ist eine Einschätzung der tatsächlichen Leistungswerte in der Praxis nicht möglich. Die verheerende Folge aus den fehlenden Toleranzangaben besteht zudem darin, dass die Qualitätssicherung sowie die Prozesssicherheit in der Produktion ihre Bedeutung bzw. Wichtigkeit verliert und damit diejenige Produktionen profitieren, welche die größten Leistungsschwankungen aufweisen. Die negativen Folgen daraus gehen auf Lasten der Kunden und des fairen Wettbewerbs.

Leistungsdauerhaftigkeit:

leistungsdauer

Bauprodukte unterscheiden sich von Konsumgüter besonders in ihrer Nutzungs- bzw. Lebensdauer. Gebäuden werden mit Sicherheit nicht jede zwei Jahren erneuert. Betrachtet man die Nutzungsdauer von Bauprodukten sind 30 oder 50 Jahre keine Seltenheit. Diese Tatsache veranschaulicht, wie entscheidend die Leistungsdauerhaftigkeit eines Bauprodukts ist. Für die Entscheidung eines Bauprodukts würde die Angabe der Leistungsdauerhaftigkeit für den Käufer eine große Rolle spielen. Zum Nachteil der Kunden wird leider nur der Leistungswert des Bauprodukts angegeben und alle Informationen hinsichtlich der Dauerhaftigkeit bleibt verborgen, obwohl gerade die Größe der Leistungsdauerhaft bei Bauprodukten einen hohen Mehrwert schafft.

Niedrige Heizkosten sollen nicht nur im ersten Jahr erzielt werden, sondern über den gesamten Lebenszyklus optimal zum tragen kommen. Eine Optimierung der Leistungsdauerhaftigkeit bedeutet für den Bauherrn, nicht nur niedrige Heizkosten, sondern automatisch auch eine Steigerung des Werterhalts seines Gebäudes. Zudem werden auch Vorteile für die Umwelt geschaffen, durch die optimale Einsparung von Ressourcen infolge des geringeren Heizbedarfs entlang der gesamten Nutzungsdauer. Die S&T selbstabdichtenden Verbindungselementen sind eine innovative Ecklösung für Isolierglaseinheiten, welche die Optimierung der Leistungsdauerhaftigkeit als eines der zentralen Elemente hat.